Der unwiderstehliche "Nole"

Aufmacherbild
 

Jahres-Chronik - Juli 2011

Aufmacherbild
 

2. Juli: Beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon sichert sich überraschend erstmals die Tschechin Petra Kvitova den prestigeträchtigen Rasentitel, sie gewinnt das Endspiel gegen die Russin Maria Scharapowa mit 6:3,6:4.

3. Juli: Jürgen Melzer gewinnt in Wimbledon mit der Tschechin Iveta Benesova den Mixed-Bewerb. Das Duo besiegt Mahesh Bhupathi/Jelena Wesnina (IND/RUS) 6:3,6:2. Im Einzel war für Melzer allerdings bereits in der dritten Runde, im Doppel mit dem Deutschen Philipp Petzschner im Viertelfinale Endstation gewesen.

3. Juli: Im Herren-Finale von Wimbledon triumphiert erstmals Novak Djokovic. Der Serbe besiegt im Endspiel Rafael Nadal 6:4,6:1,1:6,6:3 und löst den Spanier damit in der Tennis-Weltrangliste als Nummer 1 ab.

3. Juli: Der Belgier Marino Vanhoenacker schafft beim Ironman Austria in Klagenfurt eine neue Weltrekordzeit. Der Seriensieger benötigt für 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen 7:45:58 Stunden. Michael Weiss bleibt als Zweitplatzierter in 7:57:39 als erster Österreicher unter acht Stunden.

6. Juli: Die Olympischen Winterspiele 2018 finden in Pyeongchang statt. Der Bewerber aus Südkorea setzt sich bei der Abstimmung der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Durban bereits im ersten Wahlgang mit absoluter Stimmenmehrheit gegen die europäischen Konkurrenten München und Annecy durch. Bei den Vergaben für die Spiele 2010 und 2014 war Pyeongchang nicht zum Zug gekommen.

6. Juli: Rallye-Vizestaatsmeister Andreas Waldherr (43) verunglückt bei einem Arbeitsunfall in seiner Werkstatt in Niederösterreich tödlich.

10. Juli: Fredrik Kessiakoff gewinnt überraschend die Österreich-Radrundfahrt. Der Schwede behält vor dem Tschechen Leopold König und dem spanischen Topstar Carlos Sastre die Oberhand. Dahinter landet Thomas Rohregger als bester Österreicher auf Rang vier.

13. Juli: Andreas Geritzer im Laser und Nico Delle Karth/Niko Resch im 49er holen bei den Segel-Europameisterschaften vor Helsinki jeweils Bronze.

16. Juli: Die Football-WM in Österreich endet mit dem erwarteten Favoritensieg der USA. Der Titelverteidiger besiegt im Endspiel im Ernst-Happel-Stadion Kanada 50:7. Österreich beendet das Heimturnier auf Platz sieben.

17. Juli: Patricia Mayr-Achleitner verliert ihr erstes Endspiel auf der WTA-Tour. Die Tirolerin muss sich im Endspiel von Bad Gastein der Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez mit 0:6,5:7 geschlagen geben.

17. Juli: Japan holt mit einem Finalsieg gegen die USA erstmals den Frauen-Fußball-WM-Titel. Die Asiatinnen setzen sich in Frankfurt im Elfmeterschießen mit 3:1 durch. Nach Verlängerung war es 2:2 gestanden. Das Spiel um Bronze entscheidet Schweden gegen Frankreich mit 2:1 für sich. Gastgeber und Titelverteidiger Deutschland hatte im Viertelfinale gegen Japan den Kürzeren gezogen.

22. Juli: Angela Eiter in der Königsdisziplin Vorstieg und Anna Stöhr im Bouldern klettern bei der WM in Arco zu Gold für Österreich. Zudem schaffen auch noch Magdalena Röck mit Bronze und Jakob Schubert mit Silber weitere Vorstieg-Podestplätze.

24. Juli: Cadel Evans sichert sich als erster Australier den Sieg bei der Tour de France. Der auf der vorletzten Etappe nach einer starken Zeitfahrleistung ins Gelbe Trikot geschlüpfte Ex-Weltmeister gewinnt die Frankreich-Radrundfahrt vor dem zum drittem Mal in Folge zweitplatzierten Luxemburger Andy Schleck und dessen Bruder Fränk.

30. Juli: Österreichs Fußball-Nationalteam wird in Gruppe C der Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien der WM-Dritte Deutschland, Schweden, Irland, die Färöer und Kasachstan zugelost. Die Qualifikation beginnt für das ÖFB-Team am 11. Dezember 2012 in München gegen Deutschland.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen