Jahres-Chronik 2011 - April

Aufmacherbild
 

8. April: Fußball-Meister Red Bull Salzburg entlässt Cheftrainer Huub Stevens und Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer mit sofortiger Wirkung. Neuer Chefcoach wird der Niederländer Ricardo Moniz.

11. April: Nach dem Bekanntwerden eines Treffens mit Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz, bei dem es um die Übernahme des Trainerpostens in Leipzig gegangen sein soll, wird Peter Pacult als Trainer von Rapid Wien entlassen. Co-Trainer Zoran Barisic übernimmt das Amt interimistisch. Anfang Mai wird Pacult beim deutschen Viertligisten RB Leipzig als Chefcoach vorgestellt.

14. April: Hypo Tirol avanciert zum fünften Mal zum österreichischen Volleyball-Herrenmeister. Der Titelverteidiger lässt Endspieldebütant Aich/Dob, der zuvor Rekordmeister hotVolleys besiegt hatte, im Finale keine Chance und gewinnt die Finalserie frühestmöglich 4:0.

14. April: Der österreichische Eishockey-Meister heißt zum vierten Mal Red Bull Salzburg. Der Titelverteidiger besiegt im Finale Rekordmeister KAC mit 4:3, das entscheidenden siebente Match geht dank des Siegtreffers von Thomas Koch mit 3:2 nach Verlängerung an die Salzburger.

17. April: Der Kenianer John Kiprotich gewinnt den 28. Vienna City Marathon in 2:08:29 Stunden. Viel mehr Beachtung findet aber der Sieg von Superstar Haile Gebrselassie über die halbe Distanz in 1:01:18 Stunden.

21. April: Sabrina Filzmoser holt in Istanbul Judo-EM-Gold in der Klasse bis 57 kg. Die Oberösterreicherin besiegt im Finale Vize-Weltmeisterin Telma Monteiro (POR) und erobert damit ihren zweiten Titel nach 2008.

30.April: Borussia Dortmund sichert sich zwei Runden vor Saisonende den deutschen Fußball-Meistertitel. Für die Dortmunder ist es der erste Triumph seit 2002 bzw. der siebente insgesamt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen