Hypo Niederösterreich präsentiert neuen Coach

Aufmacherbild
 

Der Däne Morten Soubak ist der neue Trainer von Handball-Europacup-Sieger Hypo Niederösterreich.

Der 49-Jährige tritt die Nachfolge von Andras Nemeth an, nachdem sich der Ungar mit dem Gewinn des Cupsieger-Cups in die Pension verabschiedet hat.

Gute Referenzen

Soubak war zuletzt zwei Saisonen lang als Coach des brasilianischen Frauen-Nationalteams tätig.

"Bei Hypo NÖ hat er nun die Möglichkeit, auch auf Club-Ebene gegen die besten Teams Europas anzutreten", sagte Hypo-NÖ-Obmann Karl-Heinz Graßmann zur Verpflichtung des Skandinaviers. Soubak wird nun mit einigen Spielerinnen aus Brasiliens Nationalteam zu tun haben. Davor war er bei GOG Svendborg (DEN) und FC Kopenhagen sowie beim brasilianischen Männer-Team Pinheiros Trainer.

Kooperation als Mitgrund

Soubak sieht auch die Kooperation seines neuen Arbeitgebers mit dem brasilianischen Verband als wichtig an.

"Ich hoffe wir werden unsere gemeinsamen Ziele zusammen erreichen", sagte er.

Die Kooperation mit Brasilien war 2011 initiiert worden und soll nun noch intensiviert werden. Ziel der Südamerikaner ist es, die Weiterentwicklung der zentralen Nationalteamspielerinnen in der Südstadt voranzutreiben.

Dementsprechend gab Graßmann die nun geltende Devise aus: "Das Hauptaugenmerk gilt dem Formen einer Mannschaft aus brasilianischen Weltklasse-Spielerinnen und österreichischen Talenten, die auch bereit sind, professionell zu trainieren."

Diese Woche hat Soubak die Möglichkeit, die Hypo-Teamspielerinnen bei ihrem derzeitigen Trainingsaufenthalt in Brasilien zu beobachten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen