WM: Premiere für Torkameras

Aufmacherbild
 

Die Handball-WM in Katar bietet ein technisches Novum: Erstmals bei einer Endrunde sollen drei unter der Latte montierte Torkameras den Schiedsrichtern helfen. Der hinter dem Zeitnehmertisch und einem Bildschirm sitzende Supervisor sieht sich eigenmächtig oder auf Aufforderung der Unparteiischen die strittige Szene an und gibt nach einer Auszeit die Entscheidung bekannt. Im Spiel Polen-Deutschland wurde die Neuheit erstmals genutzt: Das Tor der Osteuropäer wurde schließlich gegeben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen