Bregenz und Fivers im Cup-Finale

Aufmacherbild
 

Bregenz und Fivers matchen sich um Cup-Titel

Aufmacherbild
 

Das heimische Handball-Cup-Finale der Männer (Samstag, 20.25 Uhr) lautet Bregenz Handball gegen HC Fivers WAT Margareten.

Nach dem 26:24-(11:8)-Sieg der Vorarlberger über Final-Four-Gastgeber West Wien feierten die Fivers im zweiten Semifinale einen klaren 37:29-(19:18)-Erfolg über SU Falkensteiner Katschberg St. Pölten.

Der längere Wiener Atem setzt sich durch

Überraschungs-Semifinalist St. Pölten erwischte gegen den Topfavoriten einen sehr guten Start und führte zu Beginn sogar 5:3.

Erst nach zehn Minuten erfing sich der Vorjahresfinalist, das Match blieb bis zur Pause aber trotzdem eng.

Erst nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Wiener immer deutlicher, die mit einem 8:2-Lauf Mitte der zweiten Hälfte und einer 30:23-Führung für die Vorentscheidung sorgten.

Spannende Schlussphase

Ausgeglichener lief die erste Semifinalpartie zwischen Bregenz und West Wien.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nutzten die Bregenzer eine Schwächephase der West Wiener, lagen schon mit fünf Toren Vorsprung in Front und gingen mit einer 11:8-Führung in die Pause.

Erst Mitte der zweiten Hälfte schafften die Wiener wieder den Ausgleich zum 16:16 und hielten bis zum Finish mit Bregenz mit.

Erst in der Schlussminute traf Ante Esegovic zum 25:24.

Alex Hermann scheiterte dann im letzten West-Wien-Angriff, im Gegenzug fixierte Lukas Frühstück den Endstand zum 26:24-Sieg.

"Wir haben uns nach dem Fünf-Tore-Vorsprung das Leben selbst schwer gemacht. Aber wir haben heute eine super Deckung gespielt, am Ende haben Kleinigkeiten für uns entschieden, aber natürlich sind wir super happy über den Finaleinzug", betonte Bregenz-Routinier Lucas Mayer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen