ÖHB-Damen als Favorit in die WM-Quali

Aufmacherbild
 

Das österreichische Handball-Nationalteam der Frauen ist von Donnerstag bis Samstag in der WM-Qualifikation gefordert.

Nur der Sieger der in Stockerau gespielten Gruppe mit der Türkei, Israel, Portugal und den Gastgeberinnen steigt in das Playoff auf.

ÖHB-Teamchef Herbert Müller nimmt die Favoritenrolle an. "Es wird alles auf das Endspiel gegen die Türkei hinauslaufen", sagte der Deutsche.

Das Selbstvertrauen stimmt

Die Türkinnen sind am Samstag (18.25 Uhr) der letzte Widersacher, zuvor warten Israel und Portugal.

Unterschätzen wird Müllers Auswahl die Gegnerinnen keinesfalls, der Coach ist aber von der eigenen Stärke überzeugt. "Wir haben in Ungarn ein super Turnier gespielt, das gibt Selbstvertrauen für die WM-Quali."

In den ersten zwei Matches seien Siege Pflicht, sagte Müller. "Und gegen die Türkei wollen wir uns im direkten Duell die Quali für das WM-Play-off im Sommer 2015 sichern."

Ohne die Österreicher beginnt am Sonntag die EM in Ungarn in Kroatien. Alle Spiele gibt es bei LAOLA1.tv im LIVE-Stream.

Tag

Zeit

Do.

20:15 Uhr

Österreich - Israel

Fr.

18:00 Uhr

Österreich - Portugal

Sa.

18:25 Uhr

Österreich - Türkei

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen