Machbare Gegner ÖHB in der WM-Quali

Aufmacherbild

Österreichs Handball-Männer haben am Sonntag in Brünn bei der Auslosung der Qualifikation für die WM 2013 eine machbare Aufgabe erhalten.

Die ÖHB-Auswahl, die im ersten Topf gesetzt war, trifft in Gruppe 1 in vier Spielen im Jänner 2012 auf Großbritannien und Israel.

Nur der Gruppenerste steigt ins entscheidende Play-off im Juni 2012 auf.

Ab Jänner 2012 geht's los

Die Österreicher sind in der Quali-Gruppe im November spielfrei, in den ersten beiden Jänner-Wochen geht es dann gegen Großbritannien (4./5. und 7./8. Jänner) und Israel (11./12. und 14./15. Jänner) Schlag auf Schlag.

"Israel war unser Wunschlos, auch Großbritannien ist in jedem Fall ein Gegner, den wir schlagen müssen. Wir haben das letzte Spiel zu Hause gegen Israel, da werden wir hoffentlich alles klar machen", meinte ÖHB-Generalsekretär Martin Hausleitner, der sich noch auf Teamchef-Suche befindet.

"Ein gutes Los für uns"

"Die spielfreie Novemberwoche werden wir natürlich nutzen. Mit welchen Spielen und Gegnern genau, hängt vom neuen Teamchef ab", erklärte Hausleitner.

Auch Kapitän Viktor Szilagyi kann mit dem Los sehr gut leben.

"Ein gutes Los für uns. Israel versucht seit Jahren, ein paar Schritte nach vorne zu machen, scheitert aber dann doch an der Erfahrung und der sicherlich nicht so hochklassigen heimischen Liga", sagte Szilagyi über die Israeli.

"Und Großbritannien war ein Wunschlos von mir. Im Olympiajahr in Großbritannien spielen zu können, wird sicherlich eine feine Sache. Dass wir im November keine Quali bestreiten müssen, kann nur ein Vorteil sein. Damit hat der neue Teamchef mehr Zeit, mit uns zu arbeiten, bevor es richtig losgeht", zeigte sich der Deutschland-Legionär rundum zufrieden.

24 Teams dabei

Bei der WM 2013 in Spanien (13. bis 27. Jänner) sind 24 Teams dabei. Titelverteidiger Frankreich und Gastgeber Spanien sind fix qualifiziert.

Die Top-Drei der EM 2012 in Serbien lösen die WM-Tickets vorzeitig, die restlichen EM-Starter nehmen das Quali-Play-off in Angriff.

Auf die Österreicher würde also im entscheidenden Kampf um die WM-Quali ein Gegner aus dem Kreise von Kroatien, Tschechien, Dänemark, Deutschland, Ungarn, Island, Mazedonien, Norwegen, Polen, Russland, Slowenien, Serbien, Slowakei und Schweden warten.

Die Spieltermine dafür wären 9./10. und 16./17. Juni.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen