Manipulation bei Karabatic-Team?

Aufmacherbild

Mehrere Spieler des französischen Handball-Meisters Montpellier stehen unter Manipulationsverdacht. Wie Justizkreise bestätigen, wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Spieler, unter ihnen Starakteur Nikola Karabatic und einige weitere Olympiasieger, sollen am 12. Mai im Auswärtsspiel gegen den abstiegsgefährdeten Klub Cesson Rennes mit Wetten auf einen Halbzeitrückstand hohe Wettgewinne kassiert haben. Die zehn verdächtigen Personen werden zu einer Anhörung geladen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen