Kraus wettert gegen NADA

Aufmacherbild
 

Der deutsche Handball-Nationalspieler Michael Kraus macht seinem Unmut über einen Doping-Test um 5:58 Uhr am Morgen nach seiner Hochzeit Luft. Der 31-Jährige hatte es in seinen ADAMS-Angaben dementsprechend vermerkt. "Vor diesem Hintergrund halte ich den Zeitpunkt für sehr fragwürdig und schikanös", so Kraus zur "Sport Bild". Vorgeschichte: Da Kraus innerhalb von 18 Monaten drei Tests verpasste, drohte ihm im August eine Sperre. Er wurde jedoch freigesprochen. Die NADA ging in Berufung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen