Supercup bleibt in Fivers-Hand

Aufmacherbild
 

Sieg im Supercup - 1. Titel für Fivers

Aufmacherbild
 

Die Fivers Margareten haben am Samstag den "Hattrick" im österreichischen Handball-Supercup geschafft.

Der regierende Cupsieger setzte sich in Bad Vöslau gegen Meister HC Hard überraschend deutlich mit 32:27 (19:12) durch.

Die Fivers hatten den erstmals 2012 ausgetragenen Bewerb bereits in den vergangenen beiden Jahren gewonnen. Dauerrivale Hard hält weiter bei einem Supercup-Titel.

Wiener von Beginn weg voran

Die Wiener lagen von Beginn an voran und führten zur Pause bereits mit sieben Toren Vorsprung.

Hard kam zwar in der zweiten Spielhälfte und zwölf Minuten vor Schluss bis auf 22:24 heran, die Fivers bewiesen in dieser Phase aber Nervenstärke.

"Super Start war halbe Miete"

Beste Werfer waren Fivers-Teamspieler Nikola Bilyk bzw. Hards Kresimir Kozina mit je acht Toren.

Mit dem Cupsieg in der letzten Saison haben wir uns die Teilnahme hier erarbeitet. Insofern ist dieser Erfolg ein schöner Abschluss der letzten und ein super Start in die neue Saison", meinte Fivers-Coach Peter Eckl.

"Der super Start war die halbe Miete. In der zweiten Halbzeit ist Hard aufgekommen, wir haben aber dagegengehalten und verdient gewonnen."

"Einen Titel zu gewinnen ist natürlich immer schön und es freut uns vor allem für Richy (Anm. Wöss), der jetzt auch einen Titel im Männerbereich hat", kommentierte Kapitän Markus Kolar. "Jetzt ist unser Ziel, dass wir am kommenden Freitag in Leoben gut in die HLA-Saison starten (LIVE bei LAOLA1.tv).

 

Alpla HC Hard - Fivers WAT Margareten 27:32 (12:19)

Beste Werfer: Bilyk 8 bzw. Kozina 8

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen