Krems wahrt Playoff-Chance, Fivers schlagen HIT

Aufmacherbild
 

Krems hat die Chancen auf das Erreichen des Meister-Play-offs in der Handball-Liga-Austria (HLA) am Samstag gewahrt.

Die Niederösterreicher setzten sich in der 14. Runde daheim gegen West Wien sicher 30:26 (16:10) durch und stießen vorerst auf den rettenden Platz sechs vor. "Wir konnten die Ausfälle nicht kompensieren", so Conny Wilczynski.

Vier Runden vor Ende des Grunddurchgangs spitzt sich der Kampf um einen Platz im Play-off der Top-Sechs zu. Den Fünften Leoben und die neuntplatzierten Schwazer trennen nur drei Zähler.

Linz verliert, resigniert aber nicht

Schwaz bezwang Linz daheim 29:25 (14:12). Bei den Oberösterreichern gibt man sich aber noch nicht geschlagen. "Der Zug in Richtung Meister-Play-Off ist noch nicht abgefahren, es stehen noch vier Spiele aus", so Vizepräsident Michael Kropf.

Leoben hatte dank elf Toren von Jungstar Raul Santos im Steirer-Derby gegen das weiter sieglose Schlusslicht Bärnbach/Köflach mit 32:23 (13:11) keine Probleme.

Fivers gewinnen Schlager

Die Margareten Fivers feierten einen 25:22 (13:11)-Heimsieg gegen Vizemeister Innsbruck. Martin Abadir war mit acht Treffern (sechs Siebenmeter) Topscorer des Tabellenzweiten.

Meister und Tabellenführer Hard empfängt erst am Montag im Ländle-Derby Bregenz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen