Westwien startet optimal in die Saison

Aufmacherbild
 

Die SG INSIGNIS Westwien feiert einen Saisonauftakt nach Maß. Die Wiener gewinnen bei Vizemeister HIT medalp Tirol klar mit 28:20.

Die Wiener sind dank einer starken Abwehr und einem überragenden neuen Tormann Sandro Uvodic von Anfang an tonangebend, die Tiroler liegen kein einziges Mal in Führung.

Westwien setzt sich früh ab

Von Beginn an übernimmt Westwien die Führung und liegt nach 12 Minuten bereits mit plus drei, 4:1 in Front.

Auch wenn Tirol in der Folge besser ins Spiel findet und ausgleichen kann, gelingt es Westwien noch einen Gang zuzulegen und mit einem 12:8-Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen.

Auch nach der Pause behält Westwien das Spiel unter Kontrolle und lässt den Gastgeber aus Tirol nicht mehr herankommen. Nach 38 Minuten stellt Conny Wilczynski auf plus fünf, 16:11. Mit Fortdauer des Spiels kann Westwien die Partie immer klarer gestalten und weiter davonziehen, Tirol hat nur noch wenig entgegenzusetzen.

Erfolgreichster Werfer der Partie ist Wiens Milan Ivanovic mit acht Treffern, davon vier vom Siebenmeter-Strich.

"Konnten unsere Stärken nie ausspielen"

"Das war ein Start nach Maß, genauso haben wir uns das vorgestellt. Heuer sollte um einiges mehr möglich sein", meint Konrad Wilczynski, der linke Flügel und Manager von West Wien.

Stefan Öhler, Trainer der Tiroler, hat die Gründe für die Niederlage erkannt: „Westwien war heute hungriger als wir. Die Deckung der Gäste war sehr stabil. Wir hatten von Beginn an Probleme, ihre Abwehr zu knacken, konnten unsere Stärken nie ausspielen.“

 

HIT medalp Tirol vs. SG INSIGNIS Handball Westwien 20:28 (8:12)

Bester Werfer: Kraucevitius 6, Hermann M. und Lalic je 3 bzw. Ivanovic 8, Wilczynski 5, Hermann A. und Strazdas  je 4

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen