Bregenz deklassiert Erzrivale Fivers

Aufmacherbild

Eine herbe 28:37-(11:18)-Pleite vor eigenem Publikum hat am Samstag Handball-Vizemeister Fivers gegen Bregenz kassiert.

Die ersatzgeschwächten Wiener warten damit im Oberen Play-off weiter auf einen Sieg.

Im zweiten Spiel des Abends holte West Wien bei Krems ein 28:28 und sicherte Rang zwei hinter den am Samstag spielfreien Hardern ab.

17-Jähriger einziger Lichtblick

"Das war ein Spiel zum Abhaken", ächzte Fivers-Manager Thomas Menzl, dessen Team im Oberen Play-off lediglich einen Punkt aus vier Spielen holte und von Bregenz auf Rang vier verdrängt wurde.

Während aufseiten der Gäste nicht zuletzt Goalie Goran Aleksic großen Anteil am klaren Erfolg hatte, war bei den Hausherren der erst 17-jährige Nikola Bilyk mit sechs Treffern der einzige Lichtblick.

"Wir müssen uns etwas überlegen. Die Situation ist für uns ungewohnt", meinte Menzl.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen