Wichtiger Sieg für Bregenz

Aufmacherbild
 

Bregenz macht großen Schritt Richtung Halbfinale

Aufmacherbild
 

Der einstige Serienmeister Bregenz hat am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Halbfinale der Handball-Liga-Austria (HLA) gemacht.

Die Vorarlberger feierten in der 7. Runde des Meister-Play-offs einen 32:27-Heimsieg gegen Leoben und festigten damit Rang vier.

Das Spiel war im Vorhinein von der Debatte um die Schiedsrichterleistung beim Ländle-Derby in der vergangenen Woche überschattet worden (Hier mehr dazu).

Drei Runden vor Schluss weisen die Bregenzer jeweils zwei Punkte Vorsprung auf West Wien und Leoben auf, einen Zähler davor liegt Krems auf Platz drei.

Hard gewinnt in Krems

Im zweiten Samstag-Match setzte sich Meister Hard in Krems 31:27 durch.

Bernd Friede war mit sieben Toren Topscorer, Marko Tanaskovic zeichnete für sechs Volltreffer verantwortlich.

West Wien verliert Derby

Tabellenführer Fivers WAT Margareten hat schon am Freitagabend im Auftaktspiel der Runde einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert.

Das Team von Trainer Peter Eckl setzte sich im Derby bei West Wien 28:24 (13:12) durch und festigte damit seine Spitzenposition.

Die Gastgeber führten in der Südstadt bereits 20:17 (47.), doch im Finish drehten die Fivers dann groß auf und nützten jede Schwäche der Gegner eiskalt aus.

"Ich bin enttäuscht, denn die zwei Punkte waren zum Greifen nah. Wir haben am Ende zu viele Fehler gemacht", lautete der enttäuschte Kommentar von West-Wien-Coach Romas Magelinskas.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen