Fivers gewinnen HLA-Schlager

Aufmacherbild
 

Fivers gewannen HLA-Schlager daheim gegen Hard

Aufmacherbild
 

Cupsieger Fivers Margareten hat am Samstag in der Handball-Liga Austria (HLA) mit einem 29:23-Sieg gegen Meister Hard einen wichtigen Schritt zu Platz eins im Meister-Play-off gemacht.
 
Die Wiener liegen zur Halbzeit der zehn Runden zwei Punkte vor den Vorarlbergern, müssen aber in der letzten Runde noch ins Ländle.
 
Im Kampf um die weiteren beiden Semifinalplätze feierten Krems mit einem 31:17 gegen Leoben und West Wien mit einem 25:23 in Bregenz wichtige Erfolge.
 
Fivers starten fulminant
 
Die Fivers starteten fulminant, nach sechs Minuten lagen sie bereits mit 5:0 in Front. Danach haben sich die Gäste zwar erfangen und kamen bis auf 8:10 heran, der letzte Treffer vor der Pause gelang aber den Wienern.
 
Dieser Dreitore-Polster schmolz zwar vorübergehend auf einen Treffer (15:14/39.), danach setzten sich die Fivers aber sukzessive ab. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung sorgte Abadir mit fünf Treffern für die meisten Tore der Sieger.
 
Bregenz findet kein Mittel
 
In Bregenz fand der Ex-Serienmeister gegen West Wien von Anfang an kein Mittel. Nach einer Pausenführung von sechs Toren lagen die Gäste in Minute 41 bereits mit acht Treffern Vorsprung in Front.
 
Der Schlussangriff der Heimischen kam letztlich zu spät, womit die fünftplatzierten West Wiener in der Tabelle punktemäßig zu den viertplatzierten Bregenzern aufgeschlossen haben.
 
Krems hat nach dem Kantersieg drei Zähler mehr auf dem Konto, ist nun erster Kandidat für Rang drei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen