Fivers erzwingen Spiel drei

Aufmacherbild
 

Fivers erzwingen 3. HLA-Halbfinalduell

Aufmacherbild
 

Die Finalisten in der Handball-Liga-Austria (HLA) werden erst in den dritten Spielen der "best of three"-Halbfinali ermittelt.

Nach dem Ausgleich der Innsbrucker in der Serie am Vortag gegen Krems erzwangen am Donnerstag die Fivers gegen Hard ein Entscheidungsspiel.

Der Meister setzte sich in der eigenen Halle in Wien gegen die Vorarlberger 29:22 (13:13) durch. Spiel drei ist für Montag 20.20 Uhr angesetzt.

Hard geht in Führung

Im ersten Viertel des Spiels hatte es nach einem weiteren Hard-Sieg ausgesehen, nachdem die "Ländle"-Truppe das Heimspiel nach 2. Verlängerung 40:39 gewonnen hatte.

Fivers-Goalie Bylik erwischte keinen guten Start, die Gäste nutzten ihre Chancen konsequent und lagen in der 16. Minute bereits 9:4 voran.

"Wir waren da zu statisch im Angriffsspiel", lieferte Fivers-Kapitän Edelmüller einen weiteren Grund für den miserablen Beginn.

Ausgleich zur Halbzeit

Bilyk wurde bis zur Pause vom Kristian Pilipovic abgelöst, und das machte sich bezahlt. Auf den erst 17-jährigen Junioren-Nationalteam-Goalie waren die Harder nicht eingestellt.

Der Youngster hielt einige Bälle und im Angriff klappte es bei seinen Kollegen plötzlich viel besser.

In der 30. Minute gelang der Ausgleich zum 13:13, in der Schluss-Sekunde von Hälfte eins hatte Merten sogar die Chance auf die Führung.

"Rote Teufel" in Durchgang zwei desolat

Diese wurde aber - wieder mit Bilyk im Tor - gleich nach dem Wechsel besorgt und nicht mehr abgegeben.

Hard verlor den Faden komplett, traf in Hälfte zwei erst in der 9. Minute zum 14:17.. Wermutstropfen für die mit einigen Angeschlagenen angetretenen Fivers war der verletzungsbedingte Ausfall von Abadir (42.).

Bei den Hardern sah Krsmancic die rote Karte (50.), nachdem er Bilyk bei einem Siebenmeter ins Gesicht geschossen hatte.

Fivers WAT Margareten - Alpla HC Hard 29:22 (13:13).

Beste Werfer: Kirveliavicius 7, Edelmüller 5/4, Kolar 5 bzw. Friede 7/1, Krsmancic 5/1.

Stand in Serie: 1:1.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen