HLA-Halbfinale: Krems stellt auf 1:0

Aufmacherbild
 

UHK Krems hat am Freitagabend in der "best-of-three"-Halbfinalserie der HLA gegen HIT Tirol auf 1:0 gestellt.

Die Niederösterreicher setzten sich vor eigenem Publikum in der ausverkauften Kremser Sporthalle mit 25:23 (14:12) durch.

Das Spiel hatte wegen Anreiseproblemen der Gäste mit 20 Minuten Verspätung begonnen. Spiel Nummer zwei geht am Mittwoch in Innsbruck in Szene.

Krems dreht im Finish auf

Die Hausherren zogen zunächst in der ersten Hälfte bis auf fünf Tore davon, doch die Gäste kämpften sich auf zwei Tore heran.

Nach Seitenwechsel verzeichneten die Kremser einen kleinen Fehlstart, gerieten in der Folge in der 50. Minute mit 18:20 in Rückstand.

Die Entscheidung gelang den Niederösterreichern erst im Finish, als sie von 22:22 auf 25:22 davonzogen. Im zweiten Halbfinale empfängt Hard am Samstag (19.00 Uhr) die Fivers aus Margareten. Die Titelverteidiger aus Wien haben die Chance auf das Double, sind sie doch auch bereits Cupsieger.

 

HLA - Halbfinale (best-of-three):
UHK Krems - HIT Tirol 25:23 (14:12)
Beste Werfer: Schopf 9, Belas 3, Walzer 3 und Lint 3 bzw. Babarskas 5, Walter 4 und Perovic 4.
Stand: 1:0
Nächstes Spiel am Mittwoch (9.5.) in Innsbruck

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen