Die Fivers melden sich zurück

Aufmacherbild
 

Die Fivers erzwingen das Entscheidungsspiel

Aufmacherbild
 

Die Fivers Margareten haben sich im Kampf um den Meistertitel in der Handball Liga Austria zurückgemeldet.

Mit einem 27:25-(13:10)-Heimerfolg gegen Titelverteidiger HC Hard am Montagabend stellten die Wiener im der "best-of-three"-Finalserie auf 1:1.

Die Entscheidung wird nun am Freitag in Vorarlberg fallen. Hard genießt in der Sporthalle am See (20.20 Uhr) wie im Auftaktspiel Heimvorteil.

Viel Kampf, wenig Spiel

In der ausverkauften Hollgasse lieferten sich beide Teams in der Neuauflage des vorjährigen Finales einen nicht unbedingt hochklassigen, vor allem mit Härte punktenden Schlagabtausch.

Die im ersten Duell 25:28 unterlegenen Fivers agierten unter Erfolgsdruck im Angriff schlussendlich abgebrühter. Die das Double anstrebenden Harder erwischten in der Abwehr auch nicht ihren besten Tag.

Das spielerische Element kam während der 60 Minuten selten zum Vorschein, viele Reibereien prägten die Partie.

Hektik in der Schlussphase

"Es ist viel Kampf drin. Es geht um sehr viel, ich hoffe, dass nun mehr Handball kommt", sagte der im Publikum sitzende Teamchef ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson zur Pause.

In der zweiten Spielhälfte konnten die Fivers zunächst nachlegen, in der 42. Minute sorgte Vitas Ziura für das 19:14. Hard ließ dennoch nicht locker.

Als der regierende Meister auf zwei Treffer verkürzte, kam wieder viel Hektik ins Spiel. Die Hausherren retteten sich aber über die heikle Phase und dürfen nun weiter auf den ersten Titel seit 2011 hoffen.

"Sehr viel Leidenschaft in der Partie"

"Es war sehr viel Leidenschaft in dieser Partie. Das Publikum war wie schon die gesamte Saison über fantastisch. Ich denke, wir sind auch gutes Tempo gegangen. Dass solche Spiele vielleicht nicht immer die schönsten sind, kennt man. Wir haben jetzt – wie natürlich auch Hard – eine gute Chance, Meister zu werden", so Fivers-Kapitän Christoph Edelmüller.

Hard-Coach Markus Burger: "Mit vielen Fehlwürfen und technische Fehlern waren wir weit weg davon, was man abliefern muss, um hier zu gewinnen. Wir müssen noch den letzten konsequenten Schritt machen."

Ein wenig Grund zur Freude hatten die Harder an diesem Tag dann aber doch, immerhin wurde die Verpflichtung von ÖHB-Teamspieler Roland Schlinger fixiert (Die Infos zum Wechsel).

Fivers WAT Margareten - HC Hard 27:25 (13:10)

Beste Werfer: Eitutis 7, Kirveliavicius 6 bzw. Schmid, Knauth je 5

Stand in der Serie: 1:1. Drittes Spiel am Freitag (20.20 Uhr) in Hard.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen