Paul Tiedemann ist verstorben

Aufmacherbild
 

Der HC Linz trauert um seinen Erfolgstrainer der Neunziger Jahre: Paul Tiedemann ist am Sonntag nach langer schwerer Krankheit 79-jährig verstorben. Als Spieler Europacup-Sieger und (Feld-)Weltmeister, führte Tiedemann die Oberösterreicher in das EHF-Cup-Finale 1994 und zu je drei Meister- und Cup-Titeln. 1980 feierte Tiedemann seinen größten Erfolg als Trainer, als er die DDR zu Olympia-Gold in Moskau coachte. Die Verabschiedung findet am 30. September um 11 Uhr im Urnenhain Urfahr statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen