Bregenz verliert bei HIT Tirol

Aufmacherbild

Bregenz Handball sucht auch nach der Entlassung von Trainer Martin Liptak weiterhin nach der Erfolgsspur. Die Vorarlberger verlieren auch das dritte Spiel des HLA-Meisterplayoffs bei HIT Tirol mit 21:25. Genau umgekehrt läuft es bei Lokalrivalen Hard. Die "Roten Teufel" schlagen Meister Fivers knapp mit 27:26 und liegen damit ungeschlagen an der Spitze. Zweiter ist Krems, das sich gegen den HC Linz zu Hause knapp mit 31:30 durchsetzt. Nationalspieler Schopf bringt es auf zwölf Treffer.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen