Tirol gleicht gegen Krems aus

Aufmacherbild
 

HIT Tirol wahrt am Mittwoch die Chance, erstmals in der Klubgeschichte ins Finale der Handball Liga Austria (HLA) einzuziehen. Die Innsbrucker ringen den UHK Krems nach Verlängerung mit 27:25 (12:10) nieder. Die Hausherren retten sich sechs Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit mit einem verwandelten Sieben-Meter durch Christoph Walter zum 22:22 in die Verlängerung. Damit gleicht Tirol in der "best of three"-Serie aus. Das entscheidende dritte Spiel findet am Samstag in Krems statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen