Ein Ex-Fiver übernimmt Westwien

Aufmacherbild
 

Magelinskas übernimmt für Grabner

Aufmacherbild
 

Westwien reagiert auf den Fehlstart in der Handball-Meisterschaft (nur ein Punkte aus vier Spielen).

Die Wiener beurlauben Trainer Gerald Grabner und verpflichten Romas Magelinskas, der bei Erzrivale Fivers zehn Jahre lang als Spieler und Trainer tätig war. Zuletzt war der Litauer Co-Trainer der Nationalmannschaft.

"Die Vorbereitung unter Grabner ist gut gelaufen, die Mannschaft konnte die Leistungen in den Pflichtspielen allerdings nicht umsetzen", meint Sportdirektor Conny Wilczynski.

Magelinskas wird Westwien erstmals am Samstag im Meisterschaftsspiel gegen Linz betreuen.

Maßgeblichen Anteil

Für Wilczynski, der ein langjähriger Freund von Grabner ist, ist es die erste schwere Entscheidung, die er in seiner neuen Rolle fällen muss.

Westwien-Boss Ferdinand Hager zeigt sich dankbar ob der Leistungen des scheidenden Trainers:

"Er hat als Coach den Aufstieg des Vereins in den letzten Jahren maßgeblich geprägt. Er hat nicht nur im Jahr 2009 den Wiederaufstieg geschafft, sondern auch in den letzten beiden Jahren mit großem Einsatz den Erfolg mitgestaltet."

Letzten Endes kann aber auch Hager den Faktor Erfolg nicht wegdiskutieren. "Leider ist es im Sport so, dass der Erfolg nicht unbedingt immer in Zusammenhang mit der hohen Einsatzbereitschaft einhergeht. Wir müssen an die sportliche Zukunft des Vereins denken."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen