Nach der WM ist vor der Liga

Aufmacherbild
 

Zwei Wochen nach dem österreischen Ausscheiden bei der WM in Katar startet die Handball Liga Austria (HLA) am Samstag mit einem echten Kracher ins Obere Playoff.

In der Hollgasse kommt es zum Duell zwischen den Fivers Margareten und West Wien (19.30 Uhr). Schon am Freitag eröffnet Leader und Titelverteidiger Hard das HLA-Jahr mit dem Heimspiel gegen Krems.

Enge Ausgangslage

Dank der Punktehalbierung nach dem Grunddurchgang ist die Ausgangslage denkbar spannend.

Die Fivers liegen nur einen Punkt hinter Hard und punktegleich mit Westwien auf Platz zwei, Bregenz, das erst am Dienstag auf das Team 94 trifft, ist einen weiteren Punkt dahinter Vierter.

"Die Vorbereitung ist wie geplant gelaufen, und unsere WM-Starter sind gut aus Katar zurück", meinte Fivers-Coach Peter Eckl zuversichtlich.

WM-Quintett mit dabei

Auch die Gäste haben österreichische WM-Spieler in ihren Reihen - mit Nikola Bilyk und Vitas Ziura (beide Margareten) bzw. Alexander Hermann, Fabian Posch und Markus Wagesreiter werden insgesamt fünf Akteure des WM-Achtelfinalisten am Parkett stehen.

In der laufenden Saison steht es zwischen den beiden Wiener Klubs 1:1.

Im Oktober siegte West Wien zuhause 30:28, in der Hollgasse behielten die Fivers Mitte Dezember mit 31:26 die Oberhand.

Um drei weitere Tickets

Auch im unteren Playoff, in dem noch drei Viertelfinal-Tickets vergeben werden, nimmt man am Samstag die Arbeit auf. Leoben, Schwaz (je 7 Punkte) und Linz (6) dürfen sich dabei die besten Chancen ausrechnen.

Wie im Vorjahr wieder mit dabei in beiden Playoffs ist das Team 94.

Die rot-weiß-rote Nachwuchsauswahl spielt außer Konkurrenz mit, die Punkte aus diesen Partien werden den HLA-Clubs aber gutgeschrieben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen