ÖHB-Team unterliegt Mazedonien

Aufmacherbild
 

Österreich verliert das dritte Spiel der Handball-EM gegen Mazedonien mit 21:22 (10:12), steht aber aufgrund eines 33:29-Erfolgs der Dänen über Tschechien in der Zwischenrunde. In einem engen Spiel erarbeiten sich die Mazedonier zunächst Vorteile, doch nach der Pause kämpft sich das ÖHB-Team zurück und liegt zwischenzeitlich mit zwei Toren voran. Eine halbe Minute vor Schluss bringt Superstar Lazarov Mazedonien in Führung, Webers Wurf in der Schlusssekunde landet neben dem Tor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen