Szilagyi holt 5. Europacup-Titel

Aufmacherbild
 

Szilagyi erweitert eindrucksvolle Titelsammlung

Aufmacherbild
 

Viktor Szilagyi, der Kapitän des österreichischen Handball-Nationalteams, hat am Freitag mit der SG Flensburg-Handewitt seinen fünften Europacuptitel gefeiert.

Im Finale des Cups der Cupsieger setzte sich der Favorit im rein deutschen Duell gegen den VfL Gummersbach nach dem 34:33 am Sonntag auch im Heimrückspiel vor 6.300 Zuschauern mit 32:28 (16:11) durch. Der 33-jährige Spielmacher steuerte zum vierten Europacup-Sieg der Vereinsgeschichte drei Treffer bei.

Eindrucksvolle Sammlung

Szilagyi erweiterte damit seine eindrucksvolle Sammlung, er hatte bisher mit TUSEM Essen im EHF-Cup (2005), mit THW Kiel in der Champions League (2007) sowie mit Gummersbach im EHF-Cup (2009) und im Cup der Cupsieger (2010) reüssiert.

Für den 33-jährigen Spielmacher, der im Sommer zum akut abstiegsgefährdeten Bergischen HC wechselt, schließt sich damit auch das Kapitel Flensburg mit einem Triumph.

Bei allen seinen Vereinen hat er in der jeweils letzten Saison stets einen Titelgewinn geschafft.

Das Endspiel war überdies das letzte seiner Art. Ab der kommenden Saison werden der Cup der Cupsieger und der EHF Cup zum EHF Europa Cup zusammengelegt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen