Bregenz scheitert an Maribor

Aufmacherbild
 

Für Bregenz Handball kommt in der zweiten Qualifikationsrunde für den EHF-Cup das Aus. Die Vorarlberger unterliegen dem slowenischen Vertreter RK Maribor auswärts klar mit 23:37 (11:17) und scheiden nach einem 26:25-Heimerfolg mit einem Gesamtscore von 49:62 aus. Die Sveinsson-Truppe findet von Beginn an nicht ins Spiel, während Maribor-Goalie Vran mit zahlreichen Paraden glänzt. Zu allem Überfluss muss Frühstück nach einem Schlag ins Gesicht nach 15 Minuten verletzungsbedingt vom Parkett.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen