HIT Tirol scheitert im EHF-Cup

Aufmacherbild
 

Für HIT Tirol ist das europäische Abenteuer in dieser Saison früh zu Ende. Österreichs Viezemeister verliert das Rückspiel der ersten Runde des EHF-Cups mit 22:32 (8:15) beim RK Siscia. Nach dem HIT das Hinspiel knapp mit 26:25 für sich entscheiden konnten, scheitern die Tiroler mit einem Gesamtscore von 48:57. Tomas Kraucevicius ist vor 600 Fans mit sechs Treffern stärkster Werfer der Gäste, dahinter folgen Max Hermann und Christoph Walter mit je vier Toren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen