Hypo NÖ aus CL ausgeschieden

Aufmacherbild
 

Die Handballerinnen von Hypo Niederösterreich verlieren das letzte Gruppenspiel der Champions League gegen Titel-Mitfavorit ETO Györ nach gutem Spiel letztendlich klar mit 29:37(12:17). Die Südstädterinnen hätten einen Sieg mit mindestens sechs Toren Differenz benötigt, um zumindest noch den dritten Platz, der zur Teilnahme am Pokalsieger-Bewerb berechtigt, zu erreichen. Als Gruppenvierter ist die Europacup-Saison für Hypo somit vorbei. Györ steigt als Erster vor Metz in die CL-Hauptrunde auf.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen