CL-Schlappe für Hypo NÖ

Aufmacherbild
 

Die Handballerinnen von Hypo Niederösterreich beziehen zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase bei ETO Györ eine empfindliche 22:41-Niederlage. Die Südstädterinnen liegen beim Titelverteidiger bereits zur Pause mit 11:21 im Hintertreffen. Die Ungarinnen dominieren auch nach dem Seitenwechsel nach Belieben. Hypo will sich mit einem Heimsieg am Sonntag (20:25 Uhr) gegen den deutschen Meister Thüringer HC mit ÖHB-Teamchef Herbert Müller rehabilitieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen