Wiesberger reist im Garcia-Jet

Aufmacherbild
 

Lowry feiert größten Sieg - Wiesberger im Garcia-Jet

Aufmacherbild
 

Shane Lowry ist der umjubelte Sieger des mit 9,25 Mio. Dollar dotierten Bridgestone Invitational in Akron, Ohio.

Der 28-Jährige gewinnt als erster Ire ein Turnier der World-Golf-Championships-Serie. Lowry siegt nach einer 66er-Schlussrunde zwei Schläge vor Bubba Watson (USA) und feiert seinen bisher größten Karriere-Erfolg. Bernd Wiesberger beendet das letzte Turnier vor der PGA-Championship auf Platz 25.

Wiesberger: "Ein Auf und Ab!"

Dem Österreicher gelingt beim zweiten Auftritt bei diesem Turnier im Firestone CC nach einem eher mäßigen Start am Schlusstag mit 69 Schlägen nochmals eine gute Runde.

"Es war heute ein Auf und Ab, speziell am Beginn. Da habe ich nur durchschnittlich gespielt", twittert der Burgenländer nach den gemeinsam mit Jordan Spieth absolvierten 18 Löchern.

Eagle mit Eisen aus 115 Meter

Brillant agierte der Oberwarter vor allem auf der zehn. Nach dem längsten Drive des Tages locht er ein Eisen aus 115 Meter zum Eagle. Am Ende des WGC-Turniers kassiert er einen Preisgeldscheck über 67.189 Euro, verliert im "Race to Dubai" aber dennoch zwei Plätze und ist jetzt Sechster. In der Weltrangliste rutscht er von Rang 25 auf Platz 26 zurück. Sieger Shane Lowry, zu Jahresbeginn Nummer 44, springt von Rang 48 auf den 19. Platz nach vorne.

Lowry finalisiert das Bridgestone Invitational wie Spieth mit einer 66er-Runde, damit lässt der mit zwei Schlägen Rückstand in die Finalrunde gestartete Ire den Rest des Elite-Feldes von 77 Spielern noch hinter sich.

1,4 Mio. Euro Preisgeld

"Ich habe an diesen vier Tagen wirklich ganz ausgezeichnet gespielt", freut sich Lowry über seinen ersten PGA-Titel, der satte 1,412 Mio. Euro Preisgeld sowie eine Startberechtigung auf der PGA-Tour bis inklusive 2017/18 wert ist. Auf der Europa-Tour hat Lowry zwei Mal gewonnen, davon 2009 die Irish Open noch als Amateur.

Ab Donnerstag warten die PGA-Championship im Whistling Straits GC von Sheboygan in Wisconsin, dem vierten und letzten Major des Jahres. Dort ist nicht nur Wiesberger, sondern auch wieder der zuletzt verletzt gewesene Weltranglisten-Führende Rory McIlroy (NIR) sowie der schwächelnde US-Star Tiger Woods am Start.

Wiesberger reist im Garcia-Privatjet

Wiesberger reiste zum Major, bei dem er im Vorjahr als Zweiter der Zwischenwertung gemeinsam mit McIlroy in die Schlussrunde startete und am Ende Platz 15 belegte, höchst bequem an, nämlich im Privatjet des Spaniers Sergio Garcia...

Wiesberger im Flight mit Lowry und Simpson

Bei der PGA Championship in Wisconsin schlägt Wiesberger an den ersten beiden Tagen übrigens in einem Flight mit Shane Lowry und US-Star Webb Simpson ab. Das Trio absolviert am Donnerstag, um 12:40 Uhr (Ortszeit), den Auftakt und bestreitet am Freitag, ab 7:25 Uhr (Ortszeit), seine zweite Runde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen