Souveräner McIlroy beschenkt sich selbst

Aufmacherbild
 

Für Rory McIlroy geht ein langer, aber ein äußerst erfolgreicher Golf-Tag zu Ende.

Einen Tag vor seinem 26. Geburtstag macht sich der Nordire das schönste Geschenk, er gewinnt die Matchplay-WM in San Francisco und kassiert dafür 1,57 Millionen US-Dollar.

Furyk im Halbfinale niedergerungen

Bereits um 6:45 Ortszeit muss McIlroy das Tags zuvor wegen Dunkelheit abgebrochene Viertelfinale gegen Paul Casey zu Ende bringen, kurz danach wartet mit dem 44-jährigen US-Routinier Jim Furyk ein harter Brocken im Semifinale.

Über weite Strecken geht es in dem hochklassigen Generationen-Duell hin und her, ehe Jim Furyk Oberwasser bekommt und schon wie der Sieger aussieht. Aber auf den letzten drei Löchern dreht McIlroy auf, er spielt zwei Birdies und vollendet den Comeback-Sieg mit einem gelochten Eagle-Putt aus 15 Metern.

Final-Duell mit Woodland

Zeit zum Ausrasten gibt es danach jedoch nicht, mit Gary Woodland wartet der nächte US-Amerikaner im Finale. Der Kampf der beiden Longhitter beginnt mäßig, viele Fehler prägen das Geschehen auf den ersten Löchern.

Ab Loch fünf zeigt der Weltranglisten-Erste dann seine gewohnte Spielstärke und liegt schnell vier Auf. Zu Beginn der Back Nine schleichen sich allerdings einige Fehler bei McIlroy ein, die Woodland nutzt und auf zwei Down aus seiner Sicht verkürzt.

Danach stabilisiert sich McIlroys Spiel wieder und auf der 16. Spielbahn finalisiert er seinen Triumph. Für den vierfachen Major-Champion ist es der 17. Turniersieg, der insgesamt zehnte auf der PGA-Tour.

Das Duell um Platz drei geht an Danny Willett (ENG), der auf den Back Nine solides Golf spielt und Jim Furyk mit 3 und 2 besiegt. Für den Engländer ist das Grund zur Freude, denn mit dieser Platzierung erspielt er sich eine temporäre Mitgliedschaft auf der PGA Tour.

Players Championship stehen an

Mit einer großen Portion Selbstvertrauen reist Rory McIlroy nun nach Ponte Vedra Beach (Florida), wo ab Donnerstag die mit 10 Millionen US-Dollar dotierte "Players Championshp" über die Bühne geht.

Beim inofiziellen fünften Major des Jahres wird auch Bernd Wiesberger, der in San Francisco bereits nach der Gruppenphase die Segeln streichen musste, erstmals aufteen.

Der Burgenländer freut sich auf seine Premiere im legendären TPC Sawgrass, wo auch Superstar Tiger Woods nach der Trennung von Lyndsey Vonn am Start sein wird. Titelverteidiger ist der Deutsche Martin Kaymer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen