Woods knackt die 100-Mio.-Marke

Aufmacherbild
 

Woods holt 100 Mio. Dollar, Wiesberger Nr. 75 der Welt

Aufmacherbild
 

Bestmarken für Tiger Woods und Bernd Wiesberger!

Während sich der US-Superstar über eine Schallmauer auf seinem Preisgeldkonto freut, jubelt Österreichs bester Golfer über seine beste Platzierung in der Weltrangliste.

544.000 Dollar für Platz drei

Tiger Woods verdient als erster Golf-Profi mehr als 100 Millionen Dollar Preisgeld (79 Millionen Euro). Der frühere Weltranglisten-Erste durchbricht die Marke mit seinen 3. Platz bei der Deutsche bank Championship in Norton, US-Bundesstaat Massachusetts. Woods kassiert für seinen dritten Endrang 544.000 Dollar. Der Sieg beim zweiten Playoff-Turnier der PGA-Tour geht an den aktuellen Weltranglisten-Ersten Rory McIlroy aus Nordirland.

Konto auf 100.350.000 Dollar aufgestockt

Der 36-jährige US-Superstar Woods kassiert in seiner erfolgreichen Karriere bisher 100,35 Millionen Dollar und liegt in der "ewigen Geldrangliste" klar vor Phil Mickelson (USA/66,8 Mio.), der in Norton Vierter wird. Insgesamt wird der Wert der "Marke Tiger Woods" auf 600 Millionen Dollar geschätzt.

McIlroy kassiert für seinen fünften Sieg auf der US-PGA-Tour übrigens 1,4 Millionen Dollar.

McIlroy fängt Oosthuizen ab

Der 23-Jährige spielt auf dem Par-71 Kurs zum Abschluss eine 67 und siegt mit 264 Schlägen  (-20) knapp vor dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (265), der als Führender auf die letzte Runde geht.

Hinter Woods (266) belegen seine Landsleute Phil Mickelson und Dustin Johnson (270) den geteilten vierten Platz.

Wiesberger mit bester Platzierung

Bernd Wiesberger kann von den Preisgeldern der US-Stars vorerst nur träumen. Dennoch, der Burgenländer ist drauf und dran auf der European Tour ins Spitzenfeld zu stürmen.

In der aktuellen Weltrangliste schafft der 26-Jährige mit Rang 75 seine beste Karriere-Platzierung und das höchste Ranking eines Österreichers aller Zeiten.

Wiesbergers sechster Endrang beim European Masters in Crans Montana (SUI) wird mit 63.000 Euro belohnt. Damit erhöht Österreichs Nr. 1 sein Karriere-Preis auf 1,331 Mio. Euro.

Nummer 21 im Race to Dubai

In der Jahreswertung verdient Wiesberger dank seiner beiden Saisonsiege bisher 757.614 Euro und ist somit 21. der Geldrangliste "Race to Dubai".

Die 60 besten Spieler der European Tour qualifizieren sich für das Finale in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo es vom 22. bis 25. November um acht Mio. Dollar Preisgeld geht

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen