Bernd Wiesberger knackt die Top 60

Aufmacherbild
 

Bernd Wiesberger hat erstmals die Top 60 der Weltrangliste geknackt.

Der 27-jährige Profigolfer aus dem Burgenland machte in der am Montag veröffentlichten Liste vier Plätze gut und sorgte als 58. einmal mehr für eine neue Bestmarke im rot-weiß-roten Profigolfsport.

Wiesberger ist seit fast einem Jahr der beste heimische Pro im World Ranking. Bis Ende Juli 2012 war Routinier Markus Brier als 91. Rekordhalter gewesen.

Gut am Weg

Auch im "Race to Dubai" liegt Wiesberger dank seines vierten Platzes am Sonntag bei der BMW International Open weiter gut im Rennen.

Mit einem Jahrespreisgeld von mittlerweile 422.221 Euro rangiert der Oberwarter auf Platz 33 der europäischen "Order of Merit", die Top 60 sind für das mit acht Millionen Euro dotierte Saisonfinale im November in Dubai qualifiziert.

Schwab weiter auf dem Vormarsch

Zweiter "Aufsteiger" im heimischen Golf ist weiterhin Matthias Schwab.

Der 18-jährige Steirer macht einen weiteren Platz in der Amateur-Weltrangliste gut und ist bereits Dritter. Dabei hat Schwab wegen der Matura in diesem Frühjahr kaum Turniere gespielt.

In der Europa-Rangliste ist der Rohrmooser seit längerem die Nummer eins.

Spielplan bleibt gleich

Der bestehende Tour-Plan bleibt für Wiesberger trotz der neuen Bestplatzierung in der Weltrangliste zumindest für die kommenden vier Wochen unverändert.

Der Burgenländer wird nach einer einwöchigen Pause, in der er am Dienstag bei einer Clinic in GC Finkenstein anzutreffen ist und am Samstag in Stegersbach auftritt, ab 4. Juli in Paris die Open de France bestreiten.

Danach spielt er in Schottland, ab 18. Juli steht mit den British Open in Muirfield/Schottland das dritte Saison-Major auf dem "Spielplan".

Akron winkt erneut

Sollten sich bis dahin die Top 50 ausgehen, kann der dreifache Tour-Sieger ab 1. August erneut beim WGC Bridgestone Invitiational (8,75 Mio. Dllar) in Akron/Ohio und damit in den USA antreten.

Im Vorjahr war Wiesberger durch seinen Triumph bei der Ballantines Championship in Südkorea für dieses WGC-Topevent qualifiziert gewesen.

Wegen der verpassten Titelverteidigung kann es der Oberwarter diesmal nur noch über die Weltrangliste dorthin schaffen. Danach steht mit der US-PGA-Championship in Rochester/New York das vierte und letzte Major (8.-11. August) des Jahres auf dem Programm.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen