Donald zum vierten Mal die Nr. 1

Aufmacherbild

Der Wechsel an der Spitze der Golf-Weltrangliste geht munter weiter. Nachdem der Nordire Rory McIlroy bei der BMW PGA Championship in Wentworth den Cut verpasste und Luke Donald seinen Titel erfolgreich verteidigte, übernimmt der Engländer zum vierten Mal die Nummer-1-Position. Lee Watson (ENG) behauptet Rang drei vor den US-Spielern Bubba Watson und Matt Kuchar. Jason Dufner (USA) verbessert sich von Rang 14 auf acht, Bernd Wiesberger erreicht mit Platz 97 wieder seine Karriere-Bestmarke.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen