Ryder Cup in Österreich?

Aufmacherbild
 

Österreich zeigt Interesse an Ryder Cup 2022

Aufmacherbild
 

Der Ryder Cup, eine der prestigeträchtigsten Sportveranstaltungen der Welt, auf österreichischem Boden?

Wenn es nach Österreichs Golf-Verband geht, könnte das bald mehr als eine Vision sein.

Österreich interessiert sich als eines von sieben Ländern für die Austragung des Ryder Cup 2022.

Ob es zu einer tatsächlichen Bewerbung kommt, steht noch nicht fest. Stichtag ist der 16. Februar 2015.

Schriftliche Anfrage

Bis zur Abgabe einer Bewerbung bedürfe es noch vieler Dinge, sagte ÖGV-Generalsekretär Robert Fiegl am Freitag bei einem Presstermin in Wien.

"Wir haben im Juni eine schriftliche Anfrage erhalten, ob wir Interesse daran hätten, am Bewerbungsverfahren für den Ryder Cup 2022 teilzunehmen", erklärte Fiegl.

"Wir haben daraufhin die Chancen und Risiken abgewogen und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir gerne eine Bewerbung abgeben möchten. Es wäre fahrlässig, eine solche Chance nicht zu nutzen."

Nähe zu Großstadt erforderlich

Golf sei nach Fußball und dem Skisport aus ökonomischer und touristischer Sicht eine der Top-Drei-Sportarten Österreichs, betonte Fiegl.

Die Frage, welche Golfanlagen für die Austragung des Ryder Cups infrage kommen könnten, stellt sich derzeit für den ÖGV aber noch nicht.

"Jegliche Golfanlage würde einen Umbau benötigen. Aber das ist momentan kein Thema", sagte der Generalsekretär. Ein Kriterium sei aber die Nähe zur Großstadt, um die infrastrukturellen Bedingungen zu erfüllen.

Werbewert im Fokus

Gemeinsam mit der Golf Open Event GmbH wird der Verband bereits kommende Woche am ersten Bidding-Meeting teilnehmen.

Nach dem Treffen soll ein Bewerbungsteam mit dem Ziel eingesetzt werden, Bewusstsein bei allen relevanten Stellen und Organisationen zu schaffen.

Besonders hoch sei der Werbewert. "Alleine dass Österreich einer von sieben Bewerbern sein könnte, ist mehr Werbung, als man jemals machen könnte", sagte Fiegl, der jedoch klarstellt, dass dies nicht das Ziel der Bewerbung sei.

Interne Entscheidung bis November

Neben Österreich haben auch Deutschland, Dänemark, Portugal, Spanien, Italien und die Türkei Interesse an einer Austragung bekundet.

Zwar liegt der Abgabetermin erst im kommenden Februar, schon im November soll aber entschieden werden, ob eine österreichische Bewerbung in Angriff genommen wird.

Die Vergabe des Events erfolgt im Herbst 2015.

Tradition seit 1927

Der nach Samuel Ryder benannte Cup ist ein seit 1927 alle zwei Jahre wechselweise in Europa und den USA stattfindender Team-Vergleichskampf im Matchplay-Format zwischen den jeweils zwölf besten Golfern der beiden Kontinente.

Obwohl es kein Preisgeld gibt, hat sich der Bewerb zu einem der bedeutendsten Sport-Events der Welt entwickelt.

Die Auflage 2014 findet kommende Woche in Gleneagles in Schottland statt, Europa ist Titelverteidiger.

Mit Ausnahme von 2022 stehen die künftigen Spielorte bis 2024 bereits fest.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen