RC 2022: Steuerbefreiung gewährt

Aufmacherbild
 

Sollte Deutschland den Zuschlag für den Ryder Cup 2022 erhalten, müssen die Organisatoren nun doch keine Steuern auf ihre Investitionen zahlen. Das bestätigt am Freitag Marco Kaussler, Leiter der Bewerbung der RC Deutschland GmbH. Die Deutschen zählen zum größten Konkurrenten Österreichs um die Austragung des Kontinentalvergleichs der besten Golfer aus Europa und den USA. Auch Spanien ist noch im Rennen. Eine Entscheidung wird für Ende Oktober erwartet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen