Poulter "Vater" des Sieges

Aufmacherbild
 

Es war Martin Kaymer, der mit seinem Sieg über Steve Stricker das sensationelle Comeback der Europäer beim Ryder Cup perfekte machte. "Vater" des Europa-Sieges war allerdings Ian Poulter. Der Engländer ging in seinen vier Duellen jeweils als Sieger vom Platz und steuerte vier der der 14,5 Punkte bei. "Ich brauche jetzt Urlaub! Kann ich zwei Jahre Pause machen und dann einfach beim nächsten Ryder Cup zurückkommen?", meint der 34-Jährige, der eine Ryder-Cup-Bilanz von 12:3 vorweisen kann.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen