Außenseiter Thompson bei US Open voran

Aufmacherbild
 

Der Außenseiter Michael Thompson hat sich auf der ersten Runde der US Open in San Francisco ins Rampenlicht geschoben.

Bei seinem erst zweiten Antreten bei den Open führt der 27-jährige Qualifikant nach einer 66er-Auftaktrunde im Olympic Club (Par 70) mit drei Schlägen Vorsprung vor einem Quintett mit dem dreifachen Gewinner Tiger Woods.

Woods mit Leistung zufrieden

Titelverteidiger Rory McIlroy (NIR/77 Schläge) und der Weltranglistenerste Luke Donald (ENG/79), der noch kein Major-Turnier gewonnen hat, verpatzten hingegen ihre Runde.

Woods, der heuer schon zwei Turniere gewonnen hat, wartet seit den Open 2008 auf seinen 15. Major-Titel.

Nach der ersten Runde im 8-Millionen-Dollar-Turnier mit drei Birdies und zwei Bogeys scheint für ihn auf dem fordernden Kurs viel möglich. "Ich bin begeistert, wie ich meinen Plan umsetzen konnte, ich hatte mein Spiel den ganzen Tag unter Kontrolle", freute sich der frühere Weltranglistenerste.

Nur sechs Spieler unter Par

Er war einer von nur sechs Spielern, die unter Par blieben. Mit seinem vierten Open-Sieg bei der 112. Auflage würde Woods mit den vier Rekord-Gewinnern gleichziehen.

Stand nach der 1. Runde:

1. Michael Thompson (USA) 66

2. Graeme McDowell (NIR), Nick Watney (USA), Justin Rose (ENG), Tiger Woods (USA) und David Toms (USA), je 69

7. u.a. Jim Furyk (USA), Matt Kuchar (USA), Ian Poulter (ENG), Robert Karlsson (SWE), alle 70.

Weiter: 40. Lee Westwood (ENG), Sergio Garcia (ESP), Charl Schwartzel (SA), Davis Love (USA) und K.J. Choi (KOR), je 73 - 52. Martin Kaymer (GER), Padraig Harrington (IRL) - 74. Ernie Els (RSA), Vijay Singh (FIJ), Retief Goosen (RSA) - 109. Rory McIlroy (NIR/TV) - 140. Luke Donald (ENG) 79 - 149. Miguel Angel Jimenez (ESP) 81.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen