"Kaymernator" souverän zum zweiten Major-Titel

Aufmacherbild
 

Der deutsche Golfer Martin Kaymer lässt am vierten und letzten Tag der mit knapp sechs Millionen Euro dotierten US Open Championship in Pinehurst, North Carolina, nichts anbrennen.

Der 28-Jährige, der nach jedem der ersten drei Tage in Führung lag, bleibt auf der Schluss-Runde einen Schlag unter Par und sichert sich mit einem Respekt-Abstand von acht Strokes auf seine Kontrahenten den Sieg beim zweiten Major des Jahres.

Kaymer zieht mit Langer gleich

Der "Kaymernator", der mit seinem zweiten Major-Titel nach den PGA Championship 2010 mit Bernhard Langer gleichzieht, streift damit umgerechnet rund eine Million Euro an Preisgeld ein.

Platz zwei teilen sich die US-Amerikaner Rickie Fowler und Erik Compton (beide -1).

 

Mehr in Kürze...

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen