Moving Day wird Namen gerecht

Aufmacherbild
 

McIlroy: "Ich kann mir nicht mehr wünschen"

Aufmacherbild
 

Die dritte Runde der PGA Championship in Kiawah Island musste wegen eines Sturms abgebrochen werden.

US-Superstar Tiger Woods, Führender nach zwei Runden, fiel nach drei Bogeys auf den ersten sieben Bahnen auf den geteilten elften Platz zurück.

Birdie-Feuerwerk

Rory McIlroy hinggegen zündete ein wahres Birdie-Feuerwerk: Der Nordire verzeichnete fünf Schlaggewinne ehe ihn ein Bogey und das Wetter auf der 9. Bahn stoppten.

Mit sechs Schlägen unter Par führt McIlroy das Feld gemeinsam mit Vijay Singh aus Fidschi an.

"Ich gehe als geteilter Führender in den letzten Tag des letzten Majors der Saison, ich kann mir nicht mehr wünschen. Mir ist egal, ob noch 27 Löcher, 18 Löcher oder 36 Löcher zu spielen sind", ist McIlroy "einfach nur froh, in dieser guten Position zu sein."

Die Führenden werden ihre Runde am Sonntag zu Ende spielen und im Anschluss ihre Finalerunde bestreiten.

Viel Bewegung am Moving Day

Dass an diesem Tag viel möglich war, zeigten Spieler wie die US-Amerikaner Bo Van Belt, Steve Stricker und Jimmy Walker.

Das Trio war beim letzten Major der Saison früh am Kurs und konnte mit jeweils 67er-Runden (-2) bis zu 36 Plätze gut machten.

Der Moving Day wurde seinem Namen gerecht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen