Wiesberger zeigt bei Masters auf

Aufmacherbild
 

Beim traditionellen Par-3-Bewerb zum Auftakt des US-Masters in Augusta mischt Debütant Bernd Wiesberger lange Zeit vorne mit, verpasst aber die erste Masters-Trophäe. Bei Loch acht liegt der Burgenländer lange Zeit am nächsten zum Fahnenstock, wird jedoch abgelöst. Am Ende belegt der 29-Jährige mit zwei unter Par den zwölften Rang. Den Sieg sichert sich Kevin Streelman (USA) im Playoff gegen Camilo Villegas (COL). Der Sieger dieses Bewerbs konnte seit 1960 aber nie das große Masters gewinnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen