McIlroy führt das Feld an - Wiesberger im MIttelfeld

Aufmacherbild

Nach Abschluss der ersten Runde der British Open hat Rory McIlroy mit 66 Schlägen die alleinige Führung inne.

Einen Schlag dahinter lauert der Italiener Matteo Manassero (67), sieben Spieler liegen auf dem geteilten dritten Rang (68), darunter Jim Furyk (USA), Sergio Garcia (ESP) und Adam Scott (AUS).

Tiger Woods (USA) ist Zehnter (69) und der Österreicher Bernd Wiesberger nach seiner Par-Runde 49. (72).

Der Ball fliegt wieder

Der 14-fache Major-Sieger Woods machte auf dem Dünenplatz in Hoylake kaum Fehler und war am Ende mit seiner Leistung "wirklich zufrieden".

Er werde von Tag zu Tag "stärker, schneller und explosiver", sagte der US-Amerikaner nach der ersten Runde. "Der Ball beginnt wieder zu fliegen und das sind alles positive Dinge."

Schock für Els

Den ersten Abschlag von Ernie Els bei den 143. British Open wird ein Zuschauer in schmerzhafter Erinnerung behalten. Der ältere Mann wurde von dem Golfball des Südafrikaners voll im Gesicht getroffen, erlitt eine Platzwunde und musste später sogar in ein Krankenhaus gebracht werden.

Els, zweifacher Sieger der Open Championship, war nach dem Unfall geschockt.

"Ich fühle mich wirklich schlecht. Da war überall Blut", sagte der 44-jährige Südafrikaner, der sich nach dem Fehlschlag kaum noch auf das Golfspiel konzentrieren konnte. Der vierfache Major-Sieger beendete die erste Runde im Royal Liverpool Golf Club mit schwachen 79 Schlägen.

Stand nach Runde 1:

1. Rory McIlroy (NIR) 66 Schläge
2. Matteo Manassero (ITA) 67
3. Brooks Koepka (USA), Francesco Molinari (ITA), Edoardo Molinari (ITA), Jim Furyk (USA), Sergio Garcia (ESP), Adam Scott (AUS) und Shane Lowry (IRL) alle je 68
10. u.a. Robert Karlsson (SWE), Tiger Woods (USA) je 69
Weiter: 49. Bernd Wiesberger (AUT) 72

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen