Aufmacherbild

In Berlin steppt der (Golf)Bär

Die Golf-Charity-Classics Berlin hat sich in den letzten Jahren als ein fester Bestandteil des Berliner Golfkalenders etabliert.

Kein Wunder also, dass das Turnier im Golf- und Country Club Seddiner See auch in diesem Jahr wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht war.

Start bei Harry

Zum Startschuss traf man sich zum Get-together in Harry’s New York Bar, um bei Live-Music von Chris Mars und Fingerfood von Berlins Nummer-eins-Currywurst-Bude „Curry 36“ einen entspann­ten Abend zu verbringen.

Nach einer kurzen Nacht sollte es am nächsten Tag um die „golferische“ Wurst gehen, und so wartete nach einem ausgiebigen Frühstück im Grandhotel Esplanade die golferische Herausforderung im G&CC Seddiner See.

Auf die Plätze

Per Kanonenstart machten sich 143 Teilnehmer auf dem Südplatz des Golf- und Country Club Seddiner See auf die Runde, um bei abwechslungsreichem Wetter (nur geschneit hat es nicht) einen wunderschönen Golftag zu erleben.

Für das leibliche Wohl der Gäste während der Runde sorgte Spitzenitaliener „Papa Pane“, und so geschah es, dass die meisten gar nicht merkten, dass sie fast sieben Stunden lang auf dem Platz unterwegs waren.

Party im Esplanade

Der Champagner-Empfang im Grandhotel Esplanade mit anschließendem 4-Gänge-Galamenü war dann erst der Auftakt eines unvergesslichen Abends. Cornelia­ Patzlsperger sorgte mit ihrer „rockigen“ Harfe für eines der vielen Highlights der Veranstaltung.

Nachdem die Sieger gekürt waren, hatte Entertainer Jörg Hammerschmidt seinen Auftritt und gab nach Standing Ovations mehrere Zugaben.

 Tombola & guter Zweck

Neben so viel Entertainment galt es für die Teilnehmer aber auch Gutes zu tun.

Angesichts der tollen Preise der Tombola im Wert von über 70.000 Euro verkauften sich die Lose wie im Flug, und so durften sich Diether Thoma und Harry Bodmer (Spielend Helfen e.V.) über einen großen Scheck zuguns­ten ihrer Stiftung freuen. Gefeiert wurde anschließend, auch dank Marco Schiefer, der mit seiner Joe-Cocker-Nummer sogar den letzten Tanzmuffel aktivieren konnte, bis in die frühen Morgenstunden.

Rundum zufrieden...

...zeigten sich auch die Veranstalter Sonya Karnarski (geschäftsführende Gesellschafterin K&C GmbH) und Jürgen Gangl (Area Hotelmanager Grandhotel Esplanade).

„Das waren wirklich zwei ereignisreiche Tage. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich noch einmal ganz herzlich bei allen Sponsoren zu bedanken.

Mein persönlicher Dank gilt besonders Bernd Batthaus (Ritzenhoff AG), der mit seiner großzügigen Unterstützung maßgeblich zum Gelingen des Turniers beigetragen hat“, so Sonya Karnarski.

Hubertus Tho Rahde

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»