Wiesberger verpasst in Wentworth nötigen Spitzenplatz

Aufmacherbild

Österreichs Nummer 1 Bernd Wiesberger hat sich beim Europa-Tour-Turnier der Golfer in Wentworth am Schlusstag um zehn Positionen auf Rang 46 verschlechtert.

Der Burgenländer spielte auf der vierten Runde der PGA Championship wie am Vortag zwei über Par, wodurch er den für die US-Open-Qualifikation nötigen Spitzenplatz deutlich verpasste.

Wiesberger verpasst Fixplatz, McIlroy siegt

Der Weltranglisten-68. hätte sich unter die Top 60 des Rankings verbessern müssen, um sich einen Fixplatz für das Turnier in Pinehurst ab 9. Juni zu sichern.

Allerdings kann er sich noch über die Europa-Qualifikation ab Montag in Walton Heath in das Teilnehmerfeld des Grand-Slam-Turniers schieben.

Den Siegerscheck von fast 800.000 Euro holte sich der ehemalige Weltranglisten-Erste Rory McIlroy ab. Der Nordire gewann mit 14 unter Par einen Schlag vor dem Iren Shane Lowry. Vor einigen Tagen hatte der 25-jährige McIlroy noch mit der Trennung von seiner Verlobten Caroline Wozniacki für Schlagzeilen gesorgt.

Auch kein Erfolg in Kärnten

Auch die Kärnten Open brachten kein rot-weiß-rotes Spitzenergebnis. Bester Österreicher beim Turnier der Challenge-Tour in Finkenstein wurde Hans Peter Bacher als 33.

Damit gab es das schlechteste Abschneiden für die Gastgeber in der sechsjährigen Turniergeschichte. Der Sieg ging an den Deutschen Moritz Lampert.

Ergebnisse Europa-Tour in Wentworth (4,75 Mio. Euro/Par 72):

1. Rory McIlroy (NIR) 274 (68/71/69/66) Schläge - 2. Shane Lowry (IRL) 275 (64/70/73/68) - 3. Thomas Björn (DEN) 276 (62/72/67/75) u. Luke Donald (ENG) 276 (71/67/68/70). Weiter: 46. Bernd Wiesberger (AUT) 289 (70/71/74/74)

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen