Augen richten sich auf Saison-Debüt von Woods

Aufmacherbild
 

Die Golf-Elite gibt sich ab Donnerstag beim HSBC Championship in Abu Dhabi ein Stelldichein. Nicht weniger als sechs Spieler der Top Ten der Weltrangliste und weitere Major-Champions spielen um die Siegprämie von 347.000 Euro.

Der Weltranglisten-Erste Luke Donald (ENG) startet gemeinsam mit Superstar Tiger Woods (USA) und Rory McIlroy (NIR), der dreifache Sieger und Titelverteidiger Martin Kaymer (GER) schlägt in einem Flight mit Lee Westwood (ENG) und Sergio Garcia (ESP) ab. Am Start sind auch die drei Österreicher Bernd Wiesberger, Martin Wiegele und Markus Brier.

Augen richten sich auf Woods

Kaymer hat im Abu Dhabi Golf Club (Par 72) in den vergangenen vier Jahren drei Siege und einen zweiten Platz erreicht.

"Ich mag den Platz, ich fühle mich einfach wohl hier", sagte der 27-jährige Deutsche, der weiß, dass er zumindest vorerst nicht im Rampenlicht stehen wird. Denn das Saisondebüt von Woods in der "Wüste" überstrahlt alles.

Obwohl in der Rangliste weit zurückgefallen, gilt dem US-Amerikaner weiterhin das größte Fan-Interesse. "Es ist immer schön, ein Turnier zu spielen, bei dem er dabei ist", erklärte Kaymer.

Wiesberger will ersten Cut

Für die Österreicher geht es zunächst darum, den Cut zu schaffen. Dem Burgenländer Wiesberger ist mit dem neunten Platz in Südafrika ein guter Einstand 2012 gelungen.

"Jetzt hoffe ich, dass ich den Schwung auch nach Abu Dhabi mitnehmen kann, um endlich meinen ersten Cut in den Emiraten zu machen und mich auch dort gut zu präsentieren", sagte der 26-Jährige.

Saisondebüt von Wiegele

Wiegele absolviert in den Emiraten sein Saisondebüt. Der 33-jährige Steirer hat zuvor eine Woche mit seinem Coach Anders Forsbrand in Dubai trainiert.

"Das war sehr gut, ich freue mich schon auf mein erstes Turnier", sagte der Jung-Ehemann, für den dieser Bewerb ebenso wie für Wiesberger der Auftakt zu einer Vierer-Serie ist.

Im Vorjahr schied Wiegele nach zwei Runden aus, Brier ging seit 2007 in Abu Dhabi leer aus. Der Wiener weiß, dass nicht nur die Konkurrenz, sondern auch der Platz eine große Herausforderung darstellt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen