Wiesberger im Vorwärtsgang

Aufmacherbild
 

Wiesberger spielt sich in die Top 10

Aufmacherbild
 

Für Österreichs Golfer verläuft der zweite Tag der South African Open unterschiedlich.

Bernd Wiesberger gelingt ein Sprung nach vorne, Markus Brier legt hingegen den Rückwärts-Gang ein.

"Keinen Putt mehr hin bekommen"

Brier erwischt zwar einen Traumstart mit zwei Bidies auf den ersten vier Löchern, kann diese gute Ausgangs-Position aber nicht ins Klubhaus bringen. Zwei Bogeys auf den letzten beiden Löchern werfen den Wiener auf Rang 26 zurück.

"Nach dem guten Start habe ich keinen Putt mehr hineinbekommen", kommentiert Brier anschließend.

Mit dem geschafften Cut hat er zumindest die Mindest-Anforderung erfüllt, um sich im kampf um die Tour-Karte für 2012 den Gang in die Tour School zu ersparen. Allerdings cutten auch seine unmittelbaren Konkurrenten.

"Es hat keine Sinn herumzurechnen. Nachdem die direkten Konkurrenten am Wochenende wahrscheinlich auch dabei sind, muss ich einfach möglichst gut spielen", will Brier vor allem auf sich selbst schauen.

Wiesberger verbessert sich

Deutlich besser läuft es für Landsmann Bernd Wiesberger.

Der Burgenländer startet mit einem Eagle auf Loch zwei perfekt, lässt sich auch durch zwei Bogeys nicht aus der Ruhe bringen und beendet die 2. Runde mit vier unter Par.

Mit gesamt sieben unter Par verbessert sich Wiesberger auf Rang acht. Auf den Führenden Steven O'Hara fehlen ihm vier Schläge.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen