Wiesberger verpasst 1. Toursieg

Aufmacherbild
 

Wiesberger verpasst Sieg - Brier sichert sich Tourkarte

Aufmacherbild
 

Erfreulich, und dennoch mit einer Träne im Knopfloch enden die Südafrika Open Championship aus österreichischer Sicht.

Bernd Wiesberger verbessert sich bei dem mit einer Million Euro dotierten Turnier der European Tour im Serengeti Golf Club von Ekurhuleni am Schlusstag mit einer 68er-Runde vom achten auf den zweiten Rang und stellt damit sein bestes Saisonergebnis ein.

Dennoch: Der 26-jährige Burgenländer war nach zwei Challenge Tour-Erfolgen 2010 seinem ersten Sieg auf der European Tour noch selten so nahe.

Brier tritt auf der Stelle

Markus Brier verliert fünf Ränge, sichert sich als 13. (73 Schläge am Schlusstag) aber so gut wie fix die Spielberechtigung für die European Tour 2012, womit ihm die Tourschool wohl erspart bleibt.

Lokalmatador Hennie Otto schwächelt auf den Schlussbahnen, büßt auf den Löchern 13, 15 und 16 jeweils einen Schlag ein und gerät im Finish gehörig unter Druck.

Wiesberger hält sich unterdessen auf der Driving Range warm und darf mit einem Stechen spekulieren. Ein Birdie auf der 17 bringt den Südafrikaner wieder in Führung, aber selbst am Schlussloch ist ihm die nervliche Belastung anzumerken.

115.000 Euro für Wiesberger

Wiesberger erhält nach seiner Glanzleistung auf dem Par-72-Kurs 115.000 Euro Preisgeld. Er war heuer bereits beim Johnnie Walker Championship in Gleneagles (Schottland) Ende August einmal Zweiter geworden.

Um noch unter die Top 60 im "Race to Dubai" (WM als Saison-Finale) zu kommen, muss Wiesberger beim Turnier in Hongkong noch einmal nachlegen.

Er verbesserte sich in der Jahres-Geldrangliste vom 86. auf den 65. Rang, hält 2011 aktuell bei 457.607 Euro an Preisgeld. Brier (258.513 Euro) scheint auf Platz 115 auf. Die besten 118 erhalten die Tourkarte der Kategorie 8. Die Wahrscheinlichkeit, dass Brier im Saisonfinish noch von vier Konkurrenten überholt wird, ist eher unwahrscheinlich.

Endstand South Africa Open:

1. Hennie Otto (RSA) 274 (70+67+65+72) Schläge

2. Bernd Wiesberger (AUT) 275 (69+68+70+68)

3. Thomas Aiken (RSA) 277 (68+69+68+72)

. Richard McEvoy (ENG) 277 (70+70+69+68)

. Ockie Strydom (RSA) 277 (69+72+67+69).

13. Markus Brier (AUT) 280 (68+72+67+73)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen