Hornissen-Attacke auf Golf-Profi

Aufmacherbild
 

Golf-Profi Pablo Larrazabal wurde bei den Malaysian Open Opfer einer Hornissen-Attacke. Nachdem der 30-Jährige die Tiere erfolglos mit einem Handtuch abwehren wollte, half ihm als letzter Ausweg nur der Sprung ins Wasserloch. Nachdem der Spanier seine rund 20 Stiche verarzten ließ, beendete er das 14. Loch noch mit einem Birdie und erreichte mit vier Schlägen unter dem Platzstandard das Klubhaus auf dem Par-72-Kurs. Damit belegt er nach zwei Runden mit 142 Schlägen den geteilten 25. Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen