Zu Beginn des Schlussviertels machte sich Seattles Mut bezahlt. Bei drittem Versuch und 22 warf Wilson einen 15-Yard-Pass auf Tight End Zach Miller. Seahawks-Coach Pete Carroll entschied sich, den vierten Versuch auszuspielen - die goldrichtige Entscheidung. Denn Wilson bediente Jermaine Kearse mit einem herrlichen 35-Yard-Pass in der Endzone - 20:17 für Seattle.

Drei Kaepernick-Turnover statt Aufholjagd

Ärgerlich aus San Franciscos Sicht war jedoch, dass dieser Drive nur durch eine Fehlentscheidung der Referees überhaupt in Gang gesetzt wurde, nachdem sie eine Seahawks-Attacke auf Punter Andy Lee falsch bewerteten und die 49ers in Ballbesitz bleiben hätten müssen - eine von zahlreichen diskussionswürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter-Crew an diesem Abend.

Zu einer Aufholjagd der Niners sollte es nicht mehr kommen, weil Kaepernick entscheidende Fehler beging. Erst erlaubte er sich ein Fumble, dass die Seahawks jedoch nicht in Punkte ummünzen konnten, obwohl sie es bis an die gegnerische 1-Yard-Linie schafften. Ihr ausgespielter vierter Versuch ging jedoch daneben.

Schon im nächsten Drive erlaubte sich "Kap" seine erste Interception. Kam Chancellor fing einen schlecht geworfenen Pass ab. Die Seahawks schlugen Kapital daraus und erhöhten auf 23:17.

Noch war das Spiel für Seattle jedoch nicht gewonnen. Die 49ers bekamen einen letzten Ballbesitz, marschierten auch über das Feld. Diesmal war es, nachdem Richard Sherman den Ball entscheidend abfälschte, Malcolm Smith vorbehalten, 22 Sekunden vor dem Ende einen Pass von Kaepernick in die Endzone abzufangen.

Seattle träumt vom allerersten Titel

Danach brachen im CenturyLink Field alle Dämme. Die fanatischen Fans der Seahawks durften sich über die zweite Super-Bowl-Teilnahme ihres Teams in der Franchise-Geschichte freuen.

2006 setzte es im Endspiel eine Niederlage gegen Pittsburgh. Gegen die Denver Broncos und Peyton Manning soll nun jedoch der allererste Super-Bowl-Triumph eingefahren werden.

Ein zusätzlicher Aspekt des "Traumfinales" ist, dass Denvers historisch gute Offense auf eine der besten Defensivreihen der jüngeren Vergangenheit trifft.

Somit wird Super Bowl XLVIII in New York auch zu einem "Duell der Systeme".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen