Ihren Opening Drive beenden die Gäste mit einem Field Goal durch Phil Dawson aus 49 Yards. Ein guter Start, der noch besser werden sollte.

Denn auf der anderen Seite wirft Carolina-Quarterback Cam Newton eine Interception, die die Gäste zu einem weiteren Field Goal verwerten können.

Panthers drehen einmal auf

Im zweiten Abschnitt kommen die Hausherren aber in Schwung und können auch die Führung an sich reißen.

Schließlich ist es der alte Haudegen Steve Smith, der einen 31-Yards-Pass fangen kann und in die Endzone eindringt. 

Diese 7:6-Führung wird durch ein Field Goal von Graham Gano auf ein 10:6 ausgebaut. Doch das ist der Turning Point, denn Carolina verabsäumt es an der Goal Line einen Touchdown zu erzielen.

Die 49ers-Defense zeigt einmal mehr ihre Klasse und die Offense startet nach einem langsamen Start wie vergangene Woche in Green Bay durch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen